Orientalischer Luxus: Riads in Marokko

Wer orientalischen Luxus vom Feinsten liebt und einen authentisch-marokkanischen Stil unpersönlichen Ferienresorts vorzieht, sollte unbedingt die Riad Hotels in Marrakesch und Fès kennen lernen. In diesen „Stadthäusern mit Garten“ gruppieren sich die Zimmer um einen lauschigen Innenhof (oft auch mit Pool) herum und abends lässt sich herrlich ein orientalisches Mahl auf den schönen Dachterrassen einnehmen.

Die Riad Hotels befinden sich immer in der historischen Altstadt („Medina“) und sind meist gar nicht direkt als Hotels erkennbar. Viele Gäste laufen deshalb erst einmal an der unscheinbaren Holztür ihres Hotels – schließlich waren die Riads früher oft private Kaufmannshäuser, die erst in kleine, feine Hotels umgewandelt wurden – vorbei, bis sie doch stehenbleiben und nach dem Öffnen der Tür eine Art „Sesam-öffne-dich“ erleben: hinter den staubigen Gassen der Medina eröffnet sich ein luxuriöser Traum aus Tausendundeiner Nacht mit herrlichen Antiquitäten, edlen Stoffen und einer Stille, die nach der trubeligen Medina eine wahre Wohltat ist. Warme Farben in den orientalischen Bädern und dem Hammam, ein sehr aufmerksamer Service und ein herrliches Frühstück auf der Dachterrasse sind nicht nur luxuriös, sondern auch unsagbar romantisch – schöner kann man die Königsstädte nicht entdecken.

Ein Traum aus wertvollem Mobiliar, Rosenblättern und orientalischem Reiz offenbart sich im Riad Norma in Fès. In der ältesten und historisch interessantesten der vier Königsstädte liegt dieses Riad mitten in der Altstadt, aber dennoch fern vom Hektik und Trubel der Innenstadt. Kaum im Hof, angekommen nehmen Sie nur noch das Plätschern des Springbrunnens wahr und lassen nach einer Erfrischung im wunderschön gefliesten Pool allen Staub und die Hitze der Medina hinter sich. Abends betrachten Sie bei einem Glas Wein den Sternenhimmel und lauschen dabei den italienischen Arien, die Besitzerin und Opernliebhaberin Monique gerne zum Essen laufen lässt. Manchmal wird auch Jazz gespielt, und dann kommt so richtig Stimmung auf im Riad Norma.

Riads sind meist komfortabel eingerichtet, einige unter ihnen sind allerdings besonders luxuriös. Zu diesen Häusern zählt zweifellos das Dar les Cigognes in Marrakesch. Dieses ehemalige Kaufmannshaus könnte stylischer und komfortabel kaum sein. Hinter der schlichten Holztür gegenüber des Königspalasten befinden sich zwei Häuser, die mit einer Brücke und einem kunstvoll angelegten Garten verbunden sind. Entworfen wurde dieses Juwel von einem Riad von Stararchitekt Charles Boccara, der neben superluxuriösen Zimmern auch einen herrlichen Pool, Hammam und Restaurant konzipierte. Am Brunnen im Patio befindet sich der schönste Tisch des Restaurants, den Sie im Sommer unbedingt vorreservieren sollten, um in priviligierter Lage die hervorragende marokkanische und mediterrane Küche zu genießen.

Ebenfalls in Marrakesch liegt das Dar Darma in einer ruhigen Seitengasse, das sich zwar in unmittelbarer Nähe des Souks befindet, mit seiner entspannten Atmosphäre aber ein perfektes Hideaway voller Luxus ist. Hier hat sich ein italienischer Orientalist seinen Traum von Marokko wahr gemacht und einen opulent italienischen Stil, der zuweilen an die Innendekorationen von Versace erinnert, mit orientalischem Charme verbunden. Buchen Sie eine Massage im Hammam, baden Sie im Pool oder lassen Sie auf der Dachterrasse den Blick bis zum Atlasgebirge schweifen – perfekte Entspannung und Luxus sind im Dar Darma garantiert.

0

Share This Post